tun | kalender

Foto Lothar Wolleh / © Lothar Wolleh Archiv

Ort Zaal XL, Sint-Laureiskaai 8, 2000 Antwerpen (gegenüber dem MAS)

Zeit 19.30 (kleiner Drink) / 20.00 – ca. 21.30 (anschließend Besuch der Galerie Coppejans für Ausstellung und Performance)

Eintritt frei

Sprache Niederländisch

Anmeldung per mail an info@daskulturforum.be oder info@coppejansgallery.be

Partner Coppejans Gallery

Diese Aktivität ist Teil des Programms 100 jaar Beuys.

Programm unter Vorbehalt durch eventuelle Änderungen als Reaktion auf die Coronakrise.

| | | |

26|06|21

Beuys & Antwerpen, Beuys heute & Beuys & Wolleh

Anlässlich des 100. Geburtstages von Joseph Beuys erfährt der deutsche Künstler weltweite Aufmerksamkeit. Auch in Antwerpen haben zehn Partnerorganisationen ein umfangreiches Gedenkprogramm zusammengestellt. Drei Aspekte tauchen immer wieder auf: die Aktualität von Beuys‘ Ideen und Kunst, Beuys‘ Beziehung zu Antwerpen und die Figur des Lothar Wolleh.

Während dieser Veranstaltung werden wir uns auf jene drei Themen konzentrieren. Nach einer Begrüßung durch Ine Van linthout (dasKULTURforum Antwerpen) und den deutschen Botschafter Martin Kotthaus sprechen zwei junge Künstler*innen, Laurence Petrone und Nico Docx, mit dem Galeristen Stijn Coppejans über die Bedeutung von Beuys für ihre eigene künstlerische Praxis. Ausgangspunkt dieses Gesprächs ist ein Interview mit Anny De Decker, Kunstkritikerin und ehemalige Galeristin des Wide White Space in Antwerpen, über ihre Zusammenarbeit mit Beuys in Antwerpen.

Anschließend führt uns der Kunsthistoriker und Autor Antoon Melissen durch die Geschichte des deutschen Fotografen Lothar Wolleh und seiner besonderen Beziehung zu Joseph Beuys. Zum Schluss besuchen wir die Ausstellung Wer nicht denken will, fliegt raus! über Beuys und Wolleh in Coppejans Gallery und erleben eine von Beuys inspirierte Live-Performance vom Geräusch-Künstler Thomas Betsens.