tun | kalender

Ort Büchercafé Boekowski, Bolivarplaats 4, Antwerpen (kostenlos parken auf Parkplatz Konijnenwei)

Zeit 17.10 und 28.11.2023; 23.1,  12.03 und 7.05 2024; jeweils von 20:00 bis ca. 22:00

Preis 5 Euro pro Treffen, 25 Euro für die Reihe

Anmeldung ab Donnerstag, den 1. September, per Mail an info@daskulturforum.be (mit Erwähnung von Namen, Telefonnummer, und Titeln)

Weitere Infos Sie lesen im Voraus das Buch (im Original oder in der Übersetzung), das wir während des Treffens besprechen werden.

17|10|23 tot 07|05|24

Lesekreis deutsche Literatur 2023-2024

Auch 2023-2024 treffen wir uns fünfmal im gemütlichen Buchcafé Boekowski, um über deutsche Literatur zu diskutieren. Auf dem Programm steht wie gewohnt eine Mischung von aktueller und älterer Literatur, von preisgekrönten und weniger bekannten Perlen, von Autoren und Autorinnen und von (sehr!) dicken und weniger umfangreichen Romanen. Unsere Moderatorin ist Hilde Keteleer, das Januartreffen wird von Ine Van linthout moderiert.

Der Lesekreis war innerhalb weniger Stunden ausgebucht, aber Sie können sich noch für die einzelnen Treffen am 28. November 2023 sowie am 23. Januar, 12. März und 7. Mai 2024 anmelden. Wir halten jeweils 2 Plätze frei, damit Interessierte die Gelegenheit haben, im Laufe des Jahres einzusteigen. Bitte beachten Sie: Für diese Plätze können Sie sich frühestens einen Monat vor dem jeweiligen Treffen anmelden (d.h. ab 23. Dezember, 20 Uhr für das Treffen am 23. Januar usw.). Auch hier gibt es mehr Bewerber und Bewerberinnen als Plätze, also merken Sie sich den Termin vor!

17/10/2023 – Nino Haratischwili
Das mangelnde Licht (2022, 830 p.)
Het schaarse licht (2022)

28/11/2023 – Hans Erich Nossack
Spätestens im November (1955/2017, 276 p.)
Op z’n laatst in november (2023)

23/01/2024 – Hans Fallada
Wat nu, kleine man? (2013, 325 p.)
Kleiner Mann – was nun? (1932/2016, 557 p.)

12/03/2024 – Anne Weber
Ein Heldinnenepos (2020, 208 p.)
Een heldinnenepos (2022)
Deutscher Buchpreis 2020

07/05/2024 – Ingo Schulze
Die rechtschaffenen Mörder (2020, 320 p.)
Shortlist Preis der Leipziger Buchmesse