tun | kalender

© Red Star Line

Ort Red Star Line Museum, Montevideostraat 3, 2000 Antwerpen

Datum  Sonntag, 16. Juni 2024

Zeit 14:00 -15:00 + individueller Expo-/Museumsbesuch

Preis 5 Euro + Museum-Ticket

Tickets können Sie hier buchen.
PS: Warten Sie nicht zu lange, die letzte Veranstaltung war schnell ausgebucht!

Partner Red Star Line Museum, Instituut voor Joodse Studies, dasKULTURforum Antwerpen

|

16|06|24

Albert Einstein in Antwerpen

In den 1930er Jahren verließen viele jüdische Wissenschaftler, darunter auch Albert Einstein, Deutschland. Die Nationalsozialisten stigmatisierten seine Relativitätstheorie nämlich als „jüdische Wissenschaft“. Viele Flüchtlinge wählten die Red Star Line, um über Antwerpen Europa zu verlassen. Für Einstein war Antwerpen jedoch mehr als ein Transitort.

Dr. Theodor Dunkelgrün, Dozent für jüdische Geschichte an der Universität Antwerpen, berichtet über die Zeit, die Einstein in Antwerpen verbrachte. Er geht dabei näher auf die Verbindung ein, die Einstein und Antwerpen zu Wissenschaftlern auf der Flucht hatten.

Vor und nach dem Vortrag haben Sie die Möglichkeit, die Ausstellung „Ein begehrter Flüchtling. Einstein und Red Star Line“ sowie das Museum zu besuchen.

Diese Veranstaltung wird aufgrund ihres Erfolgs auf Initiative von dasKULTURforum Antwerpen, in Kooperation mit dem Institut für Jüdische Studien und mit großem Dank an das Red Star Line Museum zum zweiten Mal organisiert.