Wo 28/01/2015 20:00 - 21:45

Bilder der Welt und Inschrift des Krieges
Harun Farocki (1944-2014)

In zijn opus magnum “Bilder der Welt und Inschrift des Krieges” toont de Duitse documentairemaker en installatiekunstenaar Harun Farocki onder meer hoe twee CIA-werknemers luchtopnamen van de firma IG Farben en het nabijgelegen nazi-concentratiekamp herontdekken en analyseren. Farocki kijkt kritisch naar de rol van fotografie in oorlogstijd en de manier waarop beelden ons dagelijks leven beïnvloeden.

Amerikanische Piloten machen im April 1944 Luftaufnahmen von den Industrieanlagen des schlesischen Unternehmens IG-Farben, ohne zu ahnen, dass sie dabei auch das Konzentrationslager von Auschwitz fotografieren. Richtig ausgewertet werden die Aufnahmen erst 1977 von der CIA. In dem Dokumentarfilm „Bilder der Welt und Inschrift des Krieges“ untersucht der vor kurzem verstorbene deutsche Regisseur Harun Farocki, welche Rolle die Fotografie zu Kriegszeiten spielt und wie Bilder auf unser Alltagsleben einwirken.

De film wordt ingeleid door | Der Film wird eingeführt von: Ruben Vandersteen.

Verdere info | weitere Informationen

INLEIDING | EINFÜHRUNG: Ruben Vandersteen

5€ - 3€

TAAL: Duits met Ned. ondertitels (film), Ned. (inleiding)

SPRACHE: Deutsch mit Nied. Untertiteln (film), Nied. (Einführung)

PARTNER|S: dasKULTURforum, Cinema Zuid, Goethe-Institut Brüssel